JOB-CONSULT  Michael Pappert
 - Münster

STRESS-IMMUNISIERUNG/ BURNOUT-BERATUNG


Aufgrund des sehr großen Formalisierungs und Technologisierungsstandard in Unternehmen und im Lebensbereich des Einzelnen durch eine extreme Zunahme von formellen und persönlichen Stresssituationen ergeben sich für den Arbeinehmer eine immer größer werdende Anzahl von extrem komplexen Aufgaben und von äußerst komplizierten Beziehungskonstellationen in sehr engen Bewältigungs- und Zeitfenstern.

Bei diesen sehr hohen Anforderungssituationen sind die konkreten Zeitpunkte der Beendigung nicht kalkulierbar und vorhersehbar. Extrem belastend sind vor allem die Zeiten der Spitzenbelastungen und Mehrfachanforderungen sowohl in Arbeits-als auch in Lebenssituationen, die unverhofft und regelmäßig häufig vorkommen.

In diesen Überraschungsmomenten ist oft nicht genügend Energie für deren Bewältigung vorhanden.

Diese dichten Bewältigungsmomente der vorgegebenen Zeitfenster und nicht die Arbeitsinhalte und die Arbeitsanforderungen machen den erhöhten Stress-level des modernen Menschen in einem extrem komplexen Arbeits- und Lebensbereich aus.

Gewisse Bedingungen und Faktoren sind für einen Mangel an Energie in diesen Stesssituationen verantwortlich:

Das sind nicht verbrauchte Energien aufgrund von Energie-Fehlinvestitionen, chronischen Belastungen durch Entzündungen und regemäßig auftretende Infektionen,

Immunschwäche und ungesundes riskantes Verhalten.

Unser Organismus gerät in eine Art von Resistenzmodus, wenn wir uns in diesen extremen Belastungssituationen zu wenig Energie und zu wenig Zeit für Entspannung und Erholung nehmen. Das führt dazu, dass der Körper sich an diese Dauerbelastung scheinbar gewöhnt.

Mit einem großen Aufwand versucht der Körper dann ein erhöhtes Energielevel beizubehalten, bis die totale Erschöpfung eintritt; dann ergeben sich oft sehr schmerzhafte und sehr angespannte Muskeln, die sich nicht entspannen lassen.

Insgesamt ergeben sich durch die extremen Stresssituationen erhebliche Auswirkungen auf alle Organe und damit ein erhöhtes Risiko für ernste Erkrankungen.

Ein weiterer wichtiger Stressor liegt oft in der Nicht-Bekanntgabe der Zeitfenster für die Werte, Ziele, Visionen und die Strategie des Untenehmens gegenüber dem einzelnen Arbeitnehmer.

Sie werden oft nur rudimentär und für wichtige Projekte viel zu spät bekanntgegeben, ohne dass der Bezug für den Arbeitnehmer bewußt erkennbar ist.

 

 BURNOUT-BERATUNG

Mit dem Begriff Burnout ist vor allem eine chronisch langandauernde psycho-vegetative Erschöpfung gemeint, die aus einer beruflich bedingten und dauer-haften Überbeanspruchung resultiert. Die chronische Erschöpfung ist konkret von Leistungs- und Antriebsschwäche, Müdigkeit, Gedächtnisausfällen und auch von einer erhöhten Infektanfälligkeit markiert.                     

In meinem Verständnis sind Burnout-Symptome auch nicht auf Belastungen beschränkt, die im Zusammenhang mit einer Erwerbstätigkeit stehen. Vielmehr können Burnout-Prozesse auch durch langanhaltende Belastungen im familiären Bereich, z.B. bei der Pflege von Angehörigen entstehen.

Beim Burnout-Syndrom handelt es sich u.a. auch um eine belastende Lebensführung mit schwierigen und langwierigen Problemen.

Das Ziel meines Trainings ist es, negativen Folgen chronischer Stressreaktionen für die körperliche und seelische Gesundheit vorzu-beugen.

Der Burnout-Zustand führt eindeutig zu starken Beeinträchtigungen des Wohlbefindens.

Der chronische Stress ist ein Durchgangsstadium für den nachfolgenden Burnout-Zustand. Burnout entsteht dadurch, dass wir die Ausschüttung von Stresshormonen falsch verarbeiten und unsere Energiebilanz negativ ist.

Wir stecken zu viel Energie in die falschen Tätigkeiten und in die falschen Projekte. Da die überschießenden Energien nicht in Aktionen umgesetzt werden, sind sie oft gegen den eigenen Körper gerichtet und drücken sich z.B. in einer erhöhten Muskelspannung oder in vegetativ hormonellen Beeinträchtigungen aus.

Ist unsere Energie erst verbraucht, haben wir nicht die Möglichkeit, das Energiequantum zu erhöhen, da unser Quantum begrenzt ist.

Wir müssten die Frage beantworten:                    

woraus entnehme ich meine Energie in meinem Körper und wie wird Sie umgesetzt?

Nur wenn wir diese Frage EHRLICH BEANTWORTEN KÖNNEN, FINDEN WIR EINE LÖSUNG.

Bedrohlich wird es, wenn die Anzeichen schon bei niedrigschwelligen Situationen auftreten und wenn sich die Spätfolgen in ernsthaften Be-schwerden manifestiern.

Auch kann beim Burnout eine Furcht vor Veränderung in einer schwierigen Lebenssituation eine Rolle spielen. In diesen Situationen haben Sie meist ein leeres Energiereservoir.

 

Des weiteren bekommen Sie bei diesem Training einfache kleine funktionelle Übungen an die Hand, die Sie in Ihren Alltag integrieren können. Damit können Sie ohne komplizierte Hilfsmittel die Gelenk- und Muskelfunktionen weiter normalisieren.

Sie werden auch erfolgreich bei Patienten mit chronischen Schmerzen eingesetzt. Sie lassen sich an beliebigen Orten durchführen. Sie verstärken positiv adäquates Verhalten und haben zur Folge, dass der Betroffene dieses positive neue Verhalten auch beibehält.

Sie haben den Schwierigkeitsgrad von täglichen Körperbewegungen wie z.B. Treppensteigen.