WOHLBEFINDEN IN BERUF

KOMMUNIKATIONS-TRAINING:

Die Kommunikation des Menschen beruht bis zu 55 % auf seiner Körpesprache.

Die Worte wirken auf das Bewußtsein eines Menschen, seine Körpersprache auf

der unbewußten Ebene der Menschen.

Ähnlichkeiten im Erleben und im Gesprächsverhalten Ihres Kommunikationspartners

werden von Ihnen  unbewußt wahrgenommen und stärken die Verbindung zwischen

der unbewußten wie auch der körperlichen Ebene der Kommunikation merklich

 

   Die Körpersprache eines Menschen sanft zu "spiegeln" ist einer der effektivsten

Möglichkeiten, einen guten Kontakt und eine gute Verständigung zu schaffen.

Gesichtsausdruck, Körperhaltung, Sprachgeschwindigkeit, "Tonfall" zu spiegeln hat

auf die gegenseitige Kommunikation einen sehr günstigen Einfluss.

Gute Kommunikatoren wenden diese Art zu kommunizieren an, um den Kontakt zu-

knüpfen und sein Gegenüber besser zu verstehen.

Durch diese Anwendung befähigt man den Gesprächspartner,  seinen Gedanken 

folgen zu können.

Viele Defizite in der Kommunikation lassen sich durch gedankliche "Verankerungen"

positiv ausgleichen. Immer dann, wenn zwei Ereignisse gemeinsam (assoziativ) ent-

zueinander positiv in Beziehung stehen, bedingt das Erscheinen eines Ereignisses 

andere Ereignisse.

Gedankliche Verankerungen werden z.B. durch Berührung, Ausdrücke, Müdigkeits-

und Wohlseins-Ausdrücke, Erfahrungs-Signaturen im Gesicht, Gerüche und Körper-

haltungen markiert.

 

Die unterschiedlichen Höhen und Tiefen der Stimme in bestimmten Situationen und

individueller Klang, Sprachfehler oder Versprecher, das Setzen von Pause oder das

das zu schnelle Sprechen sind gleichsam wichtig und bedeutend für ein gutes

Kommunikatiosklima.

Es bekommen folgende Gesichtspunkte wie verneinende oder bejahende Laute, die 

Fuß-Stellungen und Bewegungen der Extremitäten und des Kopfes als begleitende

Markierungen eine besondere Bedeutung und weisen auf entsprechende sich

widersprechende  Interpretationsmöglichkeiten hin.


                                                     Bedeutung von Sprache:

Wenn Ih Sprache benutzt in der Begegnung mit Menschen, nehmen fast alle Partner

an, dass all das, zu dem Sie gerade Zugng haben das Gleiche ist, was der 

Partner gerade gesagt hat.

Es passiert bei Ihnen innerlich so viel, dass Sie sich die äußere Form der Sprache

gar nicht bewußt machen.

Der Partner kann Sätze bilden, die zwar äüßerlich vom Satzgefüge her völlig korrekt

sind, aber inhaltlch völlig bedeutungslos sind - wie z. B. die Korrekturen eines

ständigen Nörgelers.

Die Reaktion des Zuhörers ist jedoch so, als ob der Redner etwas sehr Wichtiges gesagt

hat.

Nur wenn eine offene und direkte Kommunikation stattfindet ist eine effiziente

und gewinnbringende Kommunikation für beide Kommunikationspartner möglich-

Von nun angibt es ohne diese Art von Kommunikation keine einzige Reaktion und

keine Antwort mehr.


Seite drucken