GESUNDHEITSPRÄVENTION

Hinweis zu chronischen Entzündungen:

Wenn Sie an einer chronischen Entzündungen leiden, dann lassen Sie sich von medizinischen Fachleuten beraten und begleiten.

Wenn Ihnen geraten wird, Organe oder Organteile ohne eine zwingend medizinische Indikation und gegen Ihren Willen zu entfernen. Dies ist nur in Extremfällen erforderlich. Die Körper-Organ- Kommunikation wird in vielen Fällen erheblich gestört.

 

  GESUNDHEITSVORSORGE UND STÄRKUNG DER SELBSTHEILUNGSKRÄFTE mit Hilfe  SELBST ORGANISIERTER METHODEN und insbesondere mit meiner neuen KÖRPER-ORGAN-SYSTEM METHODE dienen vor allem der Maximierung Ihrer persönlichen Gesundheit und dem Hinauszögern Ihres vorzeitigen Alterprozesses.

 

Diese neue Körper-Organ Methode erfüllt insofern die Voraussetungen einer systemischen Methode, da der Supervidierende anhand der Methode die Möglichkeit besitzt, mit allen Organteilen Kontakt aufzunehmen und die Kommunikation der Organe untereinander und die Kommunikation der einzelnen Organe mit dem Gehirn zu verbessern oder sogar erst in Gang zu setzen.

Der Grund für den hohen Anteil der Kommunikation vom Gehirn aus zu den einzelnen Organen und dem relativ niedrigen Anteil der Kommunikation der Organe zum Gehirn ist, dass einzelne Organ oder Organteile eine sehr schlechte Kommunikation oder manchmal auch keine Kommunikationsmöglichkeit zum Gehirn besitzen.

                 

                                                    

                                                        Prohylaxe

 

  Sie werden dazu denken: Was kann denn schon ein Nicht-Mediziner Wesentliches zum Thema Entzündungen anderen  Menschen über Gesundheitsprävention und Entzündungen mitteilen.

Dass Sie unbedingt auf ihre innere Stimme hören sollten und nicht nur auf Sachkundige auf dem Gesundheitssektor.

Chronische Entzündungen sind oft ursächlich für viele Zivilastionskrankheiten der heutigen Zeit.

Als wichtige persönliche Empfehlung möchte ich Ihnen noch- aus eigener schmerzhafter Erfahrung- auf den Weg geben:

Ihr innerer Führer/ Arzt kann Ihnen zum Beispiel dazu raten, sich auf die Suche nach anderen Entzündungen zu machen:

wie z.B.: Zahnfleisch -Entzündungen und mangelnde Zahnhygiene.

Es gibt nur wenige Fachleute, die Betroffene bei der Findung von Entzündungen begleiten.

Dies kann ich aus eigener Erfahrung nur bestätigen. Die meisten Fachleute sind in solchen Situationen verständlicherweise hilflos.

Es können z.B. so einfache Heilmitttel wie Magnesium, Knoblauchzwiebel, Weißdorn.

Granatapfel, Preiselbeeren, Johannisbeeren, Sauerampfer, Hirseexrakt/ Braunhirse und 

Moosbeeren(Cranberries), Bärlauch, Koriander, Kurkuma, Eisenkraut;

- bewährte pflanzliche Antibiotika: Süßholz, Ingwer, Meerrettich, Isländisch Moos,

  Augentrost, Eukalyptus und wieder Konblauch,;

- bewährte Stressmittel (für schwierige Lebenssituationen), Entzündungsmittel, u.

- bewährte Hausmittel wie:

  Tebonin, Rhodiola rosea, Moringa Oleifera, Okoubaka, OPC, Vitamin C, E und D und K,

- Schüsslersalze, 100 Jahre lang bewährt-, Cosmochema Entzünungstropfen,

- Sojall Naturprodukte;

- Natürliches Proteinpulver - z.B. aus  Neuseeland/ Schweiz; Glutathion, Selen, Eisen, Zink, 

  Vitamine B-1 (Thiamin), B 2 (Riboflavin), B 3 (Niacin), B 5 (Pantothensäure- zur 

  Immunaktivierung),

  B 6 (Pyridoxin), und vor allem B 12 (Cobala-min), Traubenkernextrakt, Omega-3-Öle -    

- Essentielle Nahrung:

  wie Lachs, Forelle, Makrele, Hering, Sardine, Kabeljau, Leinsamenöl, Walnusöl,

  Kürbiskerne - gemäß den Empfehlungen zur Maximierung von Gesundheit von Dr.

   Ruggiero u. Drew Greenlaw.

- die Leinöl-Quark-Mischung von Frau Dr. Johanna Budwig,

- die magische Knochenbrühe,

- die Hippokrates-Suppe und das Apfel-Möhren-Saftkonzentrat nach Max Gerson,

- die best-bewährten Naturprodukte für Wohlbefinden und Gesundheit vom Unter-

  nehmen Quintessence Naturprodukte - z.B. SAG-S-Acethyl-Glutathion, Vita Biosa: zu

  empfehlen für eine Darmsanierung,  Krill-Öl Dr. Erasmus und die technische Licht-Inno-

  vation QuickZap zur elektronischen Nervenstimulation (TENS-Technologie);

- die best-bewährten Produkte von der Firma Sonnenmoor von Franz Fink und Sohn

  z.B. Trinkmoor, LEMISON, MAWOSON u. NIERMISON (Leber-Magen-Nieren) sehr zu

  empfehlen,

- best-bewährten Produkte der Firma Biosa - z.B. Vita Biosa/ sehr zu empfehlen),

- best bewährte Produkte der Firma Sanatur - z.B. Clorella; Spirunila, Rhodelia rosea ,

- die best-bewährten Naturprodukte und Bücher der Firma Kopp-Verlag - z.B. Multi lron.

  Krill-Öl (Kapseln), Kolloidales Gold, Trank des Lebens, Flor-Essence Trockenkräuter,

  Graviola forte, Vitamin K2 u. D3 Tropfen;

- die best-bewährten Naturprodukte und Bücher des weltweit-tätigen Unternehmens  P.

  Jentschura - z. B. Morgenstund, Wurzelkraft, 7x7 KräuterTee u. Mira Vera - Sauerstoff-

  Hautwasser;

 

- Die best-bewährten Naturprodukte der Firma Long Life - z.B. Biologo-Leaky Gut bzw.

  Biologo-Regulation für Schwerkranke.

- die TOP- Empfehlung der Firma Dr. Wolz: Colostrum Immun + Folsäure -

  Neuseeländisches Colostrum-,

 - Die sehr guten Naturprodukte Tragant, Chinesischer Raupenpilz,

  mit stark antiviralen Eigenschaften bei vielen Virusinfektionen ,

- Alzheimer-Demenz-Präventionsmittel:

  mit natürlichem Antioxidans  Resveratol/ OPC, Kurkuma Kapseln u. Griechisch Eisen-

  krautextrakt).

   jedoch mit einer medizinischen Beratung als Begleitung,

- Chlorophyll-Smoothies oder Gemüse-,  Sanddorn- oder Holundersaft. Granatapfelsaft

  die Gesundung einleiten.

 

Es lohnt sich auch weiterhin sehr, sich mit der Kräuterkunde zu beschäftigen (z.B.

Hildegard von Bingen, Frank Fink, Tamara Lebedewa, Uwe Karstädt, Dr Joseph

Mercola).

Finden Sie heraus, welche Verursacher Sie in der Küche und beim Kochen ständig herstellen,

und was Ihnen nicht wirklich gut tun.

Wenn Sie dann wieder nach einem Monat zu diesen Lebensmitteln greifen, warten Sie 

einfach eine positive oder negative Reaktion ab.

Reagieren Sie dann überempfindlich auf dieses Lebensmittel, haben Sie schon ein Mittel

gefunden, das Ihnen nicht gut tut.

Danach suchen Sie nach weiteren Verursachern nach dieser Methode.

Geht es Ihnen dann nach dem Weglassen wieder besser, haben Sie einen wichtigen Schritt bei

Ihrer Suche nach Entzündungen gemacht.

Dies ist zwar nur ein kleiner Schritt, jedoch ein ganz bedeutender Schritt Ihr Ziel zu erreichen.

 

Jetzt suchen Sie weiter nach positiven Lebensmitteln als Entzündungshemmer nach der

gleichen Methode.

Geht es Ihnen nach einem Monat des Ausprobierens mit diesem Lebensmittel wiedder

besser, haben Sie schon einen weiteren Schritt in Richtung Verbesserung des  WOHL-

BEFINDENS unternommen.

Ein weiterer Vorschlag wäre, finden Sie bestimmte Mikronährstoffe, Coenzyme oder

Lebensmittel heraus sowie Vitamine (vorzugsweise Vitanin B-Komplex u. Vitamin B12,

und Biotin und Selen),

- Mineralstoffe (z.B. Magnesium u. Kalium,), Spurenelemente (z.B. Zink, Selen, Coenzym

Q 10 (gemäß dem Mitochondrien-Konzept von Dr. Bodo Kuklinski) -

sekundäre Pflanzenstoffe (Gemüse, Obst, Kartoffeln, Hülsenfrüchte, und Vollkorn-

produkte), Gewürzpflanzen oder Omega 3- Fettsäuren, oder Spurenelemente wie 

Molybdän, Selen oder Chrom, die geignet sind, Ihr Wohlbefinden zu steigern. Sie lernen

besser mit Ihrer Entzündung zu leben.

Ein zusätzlicher Vorschlag wäre, meiden Sie Fast Food, Softdrinks und Schmerzmttel. 

Sorgen Sie für mehr Sauerstoff im Blut, sei es durch mehr Sport oder

treiben Sie mehr Bewegungssport an der frischen Luft, z.B. aerobe Bewwegungsabläufe, Schnelles Gehen, Walking oder leichtes Joggen, Stehen auf der selben Stelle auf einem Bewegungs-Vibrator,wenn nicht genug Kondition vorhanden ist -, üben Sie z.B. mit einer Massagerolle, mit Fitness Bändern, Sling Trainer, Balance Board/Kissen, Swing-Stepper. Aktiv  Touch Vibrationshanteln oder mit Gymnastikbällen.

 

Meiden Sie unbedingt Transfette und bestimmte Öle, die Entzündungen begünstigen.

Verabschieden Sie sich auf jeden Fall mental von dem Glaubenssatz, wenn ich den Herd

von meiner Entzündung herausfinde, habe ich das Problem schon gelöst.

Versuchen Sie zuerst nur eine Verbesserung Ihres Wohlbefindens zu erreichen und mit

konkreten Zeitabschnitte, um Ihr Ziel der Gesundung auch sicher erreichen zu können.

Geben Sie zuerst einmal die Hoffnung auf, dass die Symptome sofort verschwinden, sondern vertrauen Sie nur auf das, was Sie unterstützt.

Gesundheit ist nicht allein von dem alleinigen Verschwinden von Symptomen  abhängig.

Es ist nur die Einsicht erforderlich: Ich bin auf meinem Weg, dann bin ich gesund!

Ich kann nur jedem Betroffenen raten, unbeirrbar seinen persönlichen Weg der Gesundung zu gehen und geben Sie nie auf.

 

Auch wenn Sie für diesen anfänglichen Heilweg vermutlich bei Schulmedizinern auf wenig Verständnis stoßen, gehen

Sie zu einem Arzt. Gerade Menschen mit chronischen Entzündungen laufen immer Gefahr, dass 

jederzeit Komplikationen oder andere Infektionen auftauchen können.

Und vor allem: sagen Sie Ihren Arzt, dass Sie sich wünschen, dass er mit Ihrem inneren Arzt zusammenarbeitet.

 

DISCLAIMER:

Die in diesem Text wiedergegebenen Erfahrungen geben nur die Meinung des Verfassers wieder. Sie stellen keinen medizinischen Rat dar. Die Aussagen darin sind keine medizinischen Therapievorschläge und aus den Schlußfolgerungen können keine Heilversprechen abgeleitet werden. Bei etwaigen Verdacht auf Erkrankungen gehen Sie unbedingt zu

Ihrem Arzt, Apotheker und Heilpraktiker oder Physiotherapeuten,Chiropraktiker oder Masseur!

Der Verfasser haftet nicht für etwaige Schäden, die aus der Anwendung der gegebenen Informationen und 

Empfehlungen entstehen können! Gehen Sie aif jeden Fall zu einem Arzt, der Ihren Weg begleitet!

Die Erfahrungen und Informationen des Verfassers erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und auf Ausschließlichkeit!

 

Seite drucken